AFP

USA: Fahrer fährt in Obdachlosen-Zeltlager

27. März 2022 · Lesedauer 1 min

Zwei Menschen seien am Unfallort ums Leben gekommen. Von den vier lebensgefährlich Verletzten seien zwei im Krankenhaus gestorben.

Ein Autofahrer ist mit seinem Fahrzeug in Salem im US-Bundesstaat Oregon mitten in der Nacht in ein Zeltlager von Obdachlosen gefahren und hat dabei vier Menschen in den Tod gerissen. Die Polizei in Salem teilte mit, Polizei und Feuerwehr seien in der Nacht auf Sonntag gegen 2.00 Uhr (Ortszeit/11.00 Uhr MESZ) gerufen worden. Zwei Menschen seien am Unfallort ums Leben gekommen. Von den vier lebensgefährlich Verletzten seien zwei im Krankenhaus gestorben.

Zusätzlich sei der Fahrer verletzt worden. Zu den Hintergründen des Vorfalls machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Quelle: Agenturen / moe