Urlauber über Feuer in Zrce: Am nächsten Tag ging die Party weiter

09. Aug. 2022 · Lesedauer 2 min

Ein großer Waldbrand in der Nähe einer Partymeile. Urlauber:innen im kroatischen Zrce haben das in der Nacht von Montag auf Dienstag erlebt. PULS 24 hat mit zwei von ihnen gesprochen.

Mauricio Draxler und Johannes Eckart befinden sich gerade auf der kroatischen Insel Pag. Dort befindet sich auch der bekannte Partystrand Zrce. Sie und ihre Freundesgruppe haben hautnah miterlebt, wie in der Nacht auf Dienstag Nahe der Partymeile ein Waldbrand ausgebrochen ist.

Mehr dazu: 

Draxler erklärt im Interview mit PULS 24, dass er gegen "drei oder halb vier Uhr" morgens gemeinsam mit seinen Freund:innen in einem der größeren Clubs in der Gegend war. Während des Auftritts des Star-DJs Steve Aoki trennte sich die Gruppe und Draxler ging mit einem Freund nach draußen.

Dort wurden beide darauf aufmerksam, dass Absperrungen aufgebaut wurden. Zunächst dachten sich die beiden, diese wurden errichtet, um die Menschenmasse etwas umzuleiten. Kurz danach habe man aber auf den Hügel geschaut. "Es wurde Hell am Horizont und es war nicht die Sonne", beschreibt Draxler das große Feuer, welches er dann erblickte.

Evakuierung lief gut

Auch Eckart hat zur gleichen Zeit im Club mitbekommen "das etwas nicht stimmt". DJ Steve Aoki habe "doch recht schnell" die Bühne verlassen. Danach ging es "Schlag auf Schlag". Der nächste Künstler verkündete, dass man ruhig und schnell den Club verlassen sollte, erzählt Eckart. Dies sei überraschend gewesen – normalerweise würde der Club erst gegen sechs Uhr morgens schließen.

Draxler erklärt, dass draußen auch alle anderen Leute "schnell gemerkt" hätten, dass es sich um einen großen Waldbrand handeln würde. Alle Leute seien allerdings "recht entspannt" geblieben. Allerdings habe es ein "Chaos" bei parkenden Autos gegeben – diese blockierten teilweise die Zufahrt für die Einsatzkräfte. Lob erhält von Draxler auch die örtliche Polizei: "Die hat das gut gemacht".

Die Party geht weiter

Weder Draxler noch Eckhart noch ihren Freund:innen sei etwas passiert, alle sind auch "gut weggekommen". Zwar war es ein "bissl ein Schreck", die Hauptsache sei allerdings, dass nun "alles in Ordnung" sei.

Für die beiden jungen Männer geht es am Abend übrigens gleich wieder in die Clubs der Gegend. Auf Social Media wurde verkündet, dass die Party wieder losgeht. Der Brand ist inzwischen gelöscht.

Quelle: Redaktion / foj