Tote bei Lawinenabgang im indischen Himalaya-Gebiet

04. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Bei einem Lawinenunglück im indischen Teil des Himalaya-Gebirges sind laut Behörden mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Rettungskräfte geriet eine 33-köpfige Expeditionsgruppe einer Bergsteiger-Schule am Dienstag in rund 4.880 Metern Höhe im nördlichen Bundesstaat Uttarakhand in eine Lawine. Acht Bergsteiger konnten demnach gerettet werden, die übrigen saßen in einer Gletscherspalte fest. Örtliche Medien gaben die Zahl der Todesopfer mit zehn an.

In der vergangenen Woche war die bekannte US-Skibergsteigerin Hilaree Nelson am Manaslu im nepalesischen Teil des Himalaya tödlich verunglückt. Am selben Tag war ein nepalesischer Bergsteiger bei einem Lawinenabgang am Manaslu ums Leben gekommen.

Quelle: Agenturen