Tiroler Quarantänegebiete wieder frei

23. Apr 2020 · Lesedauer 1 min

Um Mitternacht endete die Quarantäne im Tiroler Paznauntal sowie den Gemeinden St. Anton am Arlberg und Sölden. Damit steht in Österreich keine Gemeinde mehr aufgrund des Coronavirus unter Quarantäne.

Ischgl/St. Anton am Arlberg/Sölden (APA) - Seit Mitternacht gehört die Quarantäne, die über das Tiroler Paznauntal sowie über die Gemeinden St. Anton am Arlberg und Sölden verhängt worden war, der Vergangenheit an. Die Isolation der Gemeinden war erst zuletzt verlängert worden und hätte ursprünglich bis zum 26. April andauern sollen. Grundlage für die Entscheidung war die geringe Zahl an Neuinfektionen in den vergangenen Tagen.

Lokalaugenschein in Ischgl

Die Gemeinden des Paznauntals wie etwa Ischgl, St. Anton und Sölden waren die letzten Orte in Österreich, die aufgrund des Coronavirus unter Quarantäne standen. Das Paznauntal und der Ort St. Anton waren seit 13. März unter Quarantäne. Wenige Tage später, am 17. März, waren dann auch der Skiort Sölden im Ötztal und der Ort St. Christoph, der zur Gemeinde St. Anton gehört, isoliert worden.

Quelle: Agenturen