puls24.at

Teenager stahlen in Wien Auto und bauten drei Unfälle

19. Okt 2021 · Lesedauer 1 min

Zwei Teenager haben in der Nacht auf Montag innerhalb kürzester Zeit eine ganze Reihe von Straftaten begangen. Nachdem sie zuerst mehrere Autos aufgebrochen hatten, fanden sie in einem davon die Reserveschlüssel und setzten den VW Passat in Betrieb. Der 14- und der 15-Jährige, der Fahrer war auch nicht nüchtern, bauten drei Unfälle und wurden von der Polizei mit Diebesgut geschnappt, teilte diese am Dienstag mit.

Der jüngere Österreicher und der 15-jährige Syrer sollen mehrere Autos aufgebrochen haben und dabei die Schlüssel entdeckt haben. Bei der folgenden Fahrt durch Floridsdorf krachten sie gegen zwei geparkte Autos sowie ein wenig später gegen eine Laterne. Nach einem dritten Unfall wollten die Burschen gegen 1.45 Uhr zu Fuß flüchten, wurden aber wenig später in der Seyringer Straße erwischt.

Bei einer Durchsuchung hatte das Duo ein Klappmesser, Pfefferspray sowie Gegenstände, wie etwa Sonnenbrillen, eine Einkaufs- und eine Tankkarte sowie Zigaretten bei sich, die vermutlich von den Einbrüchen stammen. Der 15-jährige Lenker wies beim Alkotest 0,66 Promille auf. Beide Personen wurden den Betreuern ihrer Wohngemeinschaft übergeben und mehrfach angezeigt.

Quelle: Agenturen