ÖBB Lok Zug

Tauerntunnel wird gesperrt: Keine Züge zwischen Salzburg und Kärnten

14. Okt. 2022 · Lesedauer 2 min

Von November 2024 bis Juli 2025 soll der Tauerntunnel gesperrt werden. Pendler werden zwischen Salzburg und Kärnten statt elf Minuten zwei Stunden brauchen.

Von 18. November 2024 bis 13. Juli 2025 wird der Tauerntunnel gesperrt, berichtet der "Kurier". Für acht Monate soll auf der Zugverbindung zwischen Kärnten und Salzburg weder Güter- noch Personenverkehr stattfinden. 

"Wir bestätigen, dass es zu einer Modernisierung des Tauerntunnels kommt und dafür eine Totalsperre nötig ist", zitiert der "Kurier" eine Sprecherin der ÖBB. Elf Minuten pendeln die Menschen laut "Kurier" aktuell. Die Alternativroute von Kärnten nach Salzburg wäre mit dem Auto über die A10. Das seien zwei Stunden Fahrt. Theoretisch gäbe es noch den Weg über den Felbertauern und den Großglockner. Letzterer ist im Winter aber gesperrt.

Stündliche Verbindung zwischen Salzburg und Villach

Der Tauerntunnel ist mittlerweile 113 Jahre alt - laut dem Bürgermeister von Bad Gastein, Gerhard Steinbauer (ÖVP), gibt es in den Tunnel "einen massiven Wassereintritt von Seiten des Höhkar-Baches", wie er dem "Kurier" sagte. Man brauche, um die Schäden zu beheben, "schweres Gerät". Daher sei ein eingleisiger Betrieb nicht möglich. Außerdem werden laut dem Bürgermeister von Mallnitz, Günter Novak (SPÖ), nicht nur der Tunnel, sondern "die gesamte Bahnstrecke von Spittal bis Schwarzach St. Veit saniert". Danach soll es eine stündliche Zugverbindung zwischen Salzburg und Villach geben.

Quelle: Redaktion / koa