Skitourengeher in Südtirol überlebte Nacht unter Lawine

0

Ein 54-jähriger Skitourengeher hat laut Medienberichten im Südtiroler Gadertal im Fanesgebiet nach einem Lawinenabgang die Nacht unter den Schneemassen überlebt. Donnerstagfrüh war der Mann allein zu der Tour aufgebrochen und bis zum Abend nicht in seine Unterkunft zurückgekehrt. Gegen 22.00 Uhr wurde Alarm geschlagen und eine Suchaktion gestartet, die in der Nacht abgebrochen werden musste. Freitagvormittag um 11.30 Uhr wurde der Mann schließlich lebend geborgen.

Er wurde in kritischem Zustand ins Krankenhaus Bozen geflogen, hieß es. Die Suche soll sich auf ein großes Gebiet erstreckt haben, nachdem der verunglückte Italiener sein genaues Ziel nicht mitgeteilt hatte. Mittels Lawinensuchgerät wurde er schließlich geortet.

ribbon Zusammenfassung
  • Ein 54-jähriger Skitourengeher hat laut Medienberichten im Südtiroler Gadertal im Fanesgebiet nach einem Lawinenabgang die Nacht unter den Schneemassen überlebt.
  • Donnerstagfrüh war der Mann allein zu der Tour aufgebrochen und bis zum Abend nicht in seine Unterkunft zurückgekehrt.
  • Gegen 22.00 Uhr wurde Alarm geschlagen und eine Suchaktion gestartet, die in der Nacht abgebrochen werden musste.
  • Mittels Lawinensuchgerät wurde er schließlich geortet.