"Schulwahnsinn" in Österreich und Schauspiel-Shootingstar Valerie Huber zu Gast bei "Exakt" am Donnerstag auf PULS 4

08. Sept. 2022 · Lesedauer 3 min

Ab 20:15 Uhr im TV und auf ZAPPN: Muss gute Bildung gezahlt werden? PULS 4 vergleicht eine Mittelschule in Wien & eine der teuersten Schulen Österreichs in St. Gilgen. Danach: "Exakt"-Magazin mit Claudia Sandler, Patrick Fux und u.a. Valerie Huber.

Im Osten Österreichs starteten die Kinder in das neue Schuljahr. Passend dazu sieht sich PULS 4 in der eigenproduzierten DokuSchulwahnsinn“, am Donnerstag, den 8. September um 20:15 Uhr im TV und der Streaming-App ZAPPN das heimische Schulsystem etwas genauer an. Muss für gute Bildung tatsächlich gezahlt werden? PULS 4 macht in einer Neuen Mittelschule in Wien und der internationalen Privatschule in Salzburg in St. Gilgen, einer der teuersten Schule Österreichs, den Vergleich und begleitet Schüler:innen in ihrem Schulalltag.  

Etwa 30.000 Euro jährlich zahlen Eltern für einen Besuch der internationalen Privatschule in St. Gilgen, wenn sie nicht das Glück eines Teilstipendiums haben, so wie der 14-jährige Lorenz aus Mondsee. Dafür hat er ein Lehrer-Schüler Verhältnis von 1:5, lernt auf internationalem Niveau und in Kleingruppen. Der Unterricht wird konstruktiv und fächerübergreifend gestaltet, Fähigkeiten und Fertigkeiten stehen vor den Inhalten. Und: Talente werden in St. Gilgen nicht nur erkannt, sie werden sogar gesucht, um möglichst viele Potentiale zu fördern. 

In öffentlichen Schulen ohne Schulgeld ist dieses Bild oft sehr konträr. Hier kommt ein:e Lehrer:in auf 25 Schüler:innen pro Klasse. Die Einzelförderung scheint unmöglich, gelernt wird besonders dort, wo Schüler:innen Schwächen haben, die Stärken bleiben so auf der Strecke. Die finanziellen Mittel für ein Bildungsangebot abseits der Pflichtfächer fehlen. Wie bei der 14-jährigen Ulyana, die von einem Gymnasium in eine neue Mittelschule wechseln musste. Ihr künstlerisches Talent kann sie dort nur im Kunst-Unterricht ausleben. Nach der Pflichtschule will sie auf eine Schule mit graphischem Schwerpunkt. Doch eines ist ihr bewusst: „Damit ich in die Schule gehen kann, brauch ich eben gute Noten. 

"Wenn man Gesellschaft verändern will, dann ist Schule eigentlich ein sehr, sehr wichtiger Ansatzpunkt", so Andreas Salcher, Autor & Bildungskritiker. Wie aktuell ist das öffentliche Schulsystem und warum sind Reformen schwer umsetzbar?  

Schauspiel-Shootingstar Valerie Huber live im „Exakt“-Studio um 21:20 Uhr 
Direkt danach um 21:20 Uhr begrüßen die beiden Moderator:innen Claudia Sandler und Patrick Fux die Seher:innen zum Reportage-Magazin „Exakt“. Gemeinsam besprechen, diskutieren und reflektieren sie LIVE im PULS 4-Studio die wichtigsten Punkte der davor gezeigten Dokumentation "Schulwahnsinn". Mit dabei ist zudem Martina Dedic, Direktorin einer Neuen Mittelschule. Danach begrüßen die „Exakt“-Moderator:innen den Shootingstar am heimischen Schauspiel-Himmel Valerie Huber zum gemeinsam Live-Talk.


Die PULS 4-Doku "Schulwahnsinn" und das Reportage-Magazin "Exakt" am 8. September ab 20:15 Uhr im TV auf PULS 4 und im Stream in der ZAPPN-App

Quelle: Redaktion / coco