Schule im Herbst: Drei-Stufen-Plan und dreiwöchige Sicherheitsphase

25. Aug 2021 · Lesedauer 2 min

Nach einer nunmehr dreiwöchigen Sicherheitsphase mit umfangreichen Tests soll es laut Bildungsminister Faßmann und Gesundheitsminister Mückstein einen Drei-Stufen-Plan mit regional unterschiedlichen Maßnahmen je nach Risikostufe geben.

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) haben am Mittwoch das Sicherheitskonzept für den Schulbeginn vorgestellt.

Bereits vorher bekannt war, dass es eine "Sicherheitsphase" zu Schulbeginn geben wird, wie Bildungsminister Faßmann am Mittwoch bekanntgab, wird diese nun allerdings auf drei Wochen erhöht. Sie beinhaltet:

  • Corona-Tests dreimal wöchentlich für alle Schüler und Lehrkräfte - einmal auch per PCR-Test
  • Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler außerhalb der Klassenräume, für ungeimpfte Lehrkräfte auch innerhalb der Klasse

 

Wie das Sicherheitskonzept für die Schule aussieht

PULS 24 Reporterin Bianca Ambros berichtet über das Sicherheitskonzept für den Schulstart im Herbst

Drei-Stufen-Plan

Anschließend soll ein auf der 3-G-Regel basierendes System gelten, das etwa Geimpfte von der Testpflicht befreit. Darüber hinaus gibt es einen Drei-Stufen-Plan, dessen Stufen sich an den Schwellenwerten der Ampel-Kommission orientieren. Die Ages liefert künftig zusätzliche Informationen über Cluster in Schul- und Bezirksebene. Entscheidend wird dann die risikoadjustierte 7-Tage-Inzidenz sein:

Erste Stufe: Geringes Risiko (unter 100)

  • Keine Maskenpflicht
  • Testen vollkommen freiwillig. Bei stark steigenden Zahlen kann eine regionale Testpflicht vergeordnet werden.
  • Nicht geimpfte Lehr- und Verwaltungskräfte müssen stets ein gültiges Testergebnis vorweisen können.

Zweite Stufe: Mittleres Risiko (100 bis 200)

  • Maskenpflicht außerhalb der Klassenräume
  • Ab der 9. Schulstufe Maskenpflicht auch im Unterricht
  • Ungeimpfte Schüler müssen dreimal wöchentlich Tests vorweisen, davon ein PCR-Test

Dritte Stufe: Hohes Risiko (über 200)

  • Maskenpflicht für alle Schulstufen - für Schüler wie Lehrkräfte
  • Testregeln bleiben gleich

Luftreiniger in Musikzimmern

Luftreiniger sollen in Zimmern für den Musikunterricht angebracht werden, um Virenzirkulation einzugrenzen. Rund 4.000 Geräte sollen angeschafft und ab September verteilt werden. Weniger Schulen als erwartet hätten sich gemeldet, meint Faßmann. Aber auch Nachmeldungen würden berücksichtigt.

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) über das Sicherheitskonzept für die Schulen und walche Bedingungen ungeimpfte Lehrkräfte erfüllen müssen.

Stephan HoferQuelle: Redaktion / hos