APA/EXPA/JOHANN GRODER

Schneechaos auf Österreichs Autobahnen

0

Einen Tag vor Ende der Winterreifenpflicht wird es noch einmal rutschig auf Österreichs Straßen. Starkregen und Schneefall sorgen für Chaos auf den heimischen Autobahnen. So blieben etwa auf der A2 Südautobahn mehrere Lkws wegen starken Schneefällen hängen.

Der Winter scheint noch nicht ganz vorbei zu sein - vor allem die letzten Tage zeigen sich eher von ihrer kühlen Seite. Autofahrer:innen, die bereits auf Sommerreifen gewechselt haben, droht nun eine Rutschpartie. Starkregen und Schneefall sorgen für glatte Fahrbahnen. Laut ÖAMTC herrscht für Lkws in Salzburg, Kärnten und Niederösterreich bereits eine Schneekettenpflicht. Über den Arlberg-Pass gilt diese schon für alle Fahrzeuge.

Viele Lkws hängen geblieben

Auf der A2 bei Aspang/Zöbern blieben wegen des starken Schneefalls einige Lkws hängen. Viele mussten von der Freiwilligen Feuerwehr Aspang befreit werden. Ein ähnliches Bild zeigte sich auf der A21 in Richtung St. Pölten vor Hochstraß. Auch hier blieben einige Lkws hängen. Auf der A10 im Raum Pongau gab es ebenfalls Verzögerungen.

Situative Winterausrüstungspflicht endet

Trotz der winterlichen Verhältnisse endet mit 15. April die Winterreifenpflicht. Dennoch muss man auch nach dieser Frist bei winterlichen Fahrverhältnissen entsprechend auf Winterreifen unterwegs sein - eine "Verpflichtung, Sommerreifen zu verwenden, gibt es nicht", meint ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl in einer Aussendung. Erst bei wirklich sommerlichen Temperaturen würden Winterreifen deutlich abbauen und beginnen "wegzuschmieren". Daher rät der ÖAMTC dazu, bei durchwegs wärmerer Witterung langsam ans Umstecken zu denken.

Zeit für Sommerreifen

ÖAMTC rät zum Umstieg auf Sommerreifen.

Unterkühlter April möglich

Glaubt man den bisherigen Prognosen, dann dürften die höheren Temperaturen noch etwas auf sich warten lassen. Zumindest das Wochenende bleibt weiterhin kühl, meint "wetter.com"-Meteorologe Martin Puchegger. "So schnell hören dieser Regen und der Schneefall nicht auf", meint er im PULS 24 Interview. In ganz Österreich werde es trüb, regnerisch und teils winterlich bleiben. Erst am Sonntag sollte es wieder etwas auflockern. Generell würden erste Wettermodelle zeigen, dass mit einem "unterkühlten April" zu rechnen ist.

So wird das Wetter am Wochenende

Meteorologe Martin Puchegger analysiert mit Anchor Wolfgang Schiefer das Wetter am Wochenende.

ribbon Zusammenfassung
  • Einen Tag vor Ende der Winterreifenpflicht wird es noch einmal rutschig auf Österreichs Straßen.
  • Starkregen und Schneefall sorgen für Chaos auf den heimischen Autobahnen.
  • So blieben etwa auf der A2 Südautobahn mehrere Lkws wegen starken Schneefällen hängen.