APA/APA/THEMENBILD/BARBARA GINDL

Raser mit 160 statt 50 km/h in Wien erwischt

04. Sept. 2022 · Lesedauer 1 min

Bei einer Schwerpunktaktion der Landesverkehrsabteilung an mehren Orten in Wien sind von Samstag bis Sonntagfrüh insgesamt 455 Raser erwischt worden. Den "Höchstwert" erzielte laut Polizei ein Lenker mit 160 statt der an der Stelle erlaubten 50 km/h. Neben der mehr als 450 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen setze es 63 Organmandate sowie vier Kennzeichenabnahmen bei der Landesfahrzeugprüfstelle. Drei Führerscheine wurden wegen Alkohol oder anderer Drogen abgenommen.

Ein zur Überprüfung angehaltener Lenker hatte außerdem Verwaltungsstrafen in der Höhe von rund 12.000 Euro offen. Er wurde an Ort und Stelle festgenommen, hieß es in der Polizeiaussendung. An der Schwerpunktaktion war auch die Magistratsabteilung 46 (Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten) beteiligt.

Quelle: Agenturen