APA/APA/AFP/ANGELA WEISS

Rachel Brosnahan nach Schüssen bei Parade entsetzt

05. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

US-Schauspielerin Rachel Brosnahan ("The Marvelous Mrs. Maisel") hat sich entsetzt und traurig über die Schüsse bei einer Feiertagsparade im US-Bundesstaat Illinois geäußert. "Ich bin in Highland Park aufgewachsen, und diese Parade ist für so viele Familien ein Höhepunkt des Jahres", schrieb die 31-Jährige auf Twitter.

"Mir ist jedes Mal übel, wenn es solche Nachrichten gibt - ich wünsche niemandem diesen Stich in der Magengrube, wenn ihr eure Familie und Freunde anruft, um sicherzugehen, dass es allen gut geht." Sie habe "keine Worte". Dazu teilte Brosnahan einen Link zu der amerikanischen Non-Profit-Organisation "Everytown for Gun Safety", die sich für Waffenkontrolle einsetzt.

Quelle: Agenturen