Prinzessin Laurentien stellte in Wien Kinderbuch vor

17. Mai 2022 · Lesedauer 2 min

Die niederländische Prinzessin Laurentien hat am Dienstag im Naturhistorischen Museum Wien (NHM) aus einem von ihr mitverfassten Kinderbuch vorgelesen. In "Aminals in Danger" (übersetzt: "Tiere in Gefahr") geht es um Wildtierkriminalität und andere Verbrechen mit Auswirkungen auf die Umwelt. Das Buch entstand aus der Zusammenarbeit der Prinzessin mit dem Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC), das die Präsentation organisiert hatte.

"Wir sind begeistert, dass UNODC und das NHM das Potenzial von Kindern erkennen und fördern, Veränderungen anzustoßen. Die Liebe der Kinder zur Tierwelt kommt oft von selbst. Mit diesem Buch möchten wir Kindern helfen, ihren moralischen Kompass zu schärfen und den (generationenübergreifenden) Dialog über Maßnahmen zum dringenden Thema Wildtierkriminalität zu fördern", betonten Prinzessin Laurentien und "Animals in Danger"-Mitautorin Lotte Stegeman in einer Aussendung. Beide Frauen sind Kinderbuchautorinnen. Prinzessin Laurentien verfasste etwa die in ihrer Heimat bekannte Reihe "Mr. Finney".

Bei dem Buch "Animals in Danger" des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung handelt es sich um eine gemeinsame Initiative von Experten, die sich mit Verbrechen, die sich auf die Umwelt und das Klima auswirken, und der Aufklärung über Korruptionsbekämpfung und Jugendförderung befassen. Der Inhalt kurz gefasst: Vita, ein junges Mädchen, das auf einer Insel Schiffbruch erlitten hat, und Scooter, eine fiktive UNODC-Figur vom Planeten Zorb, dessen besondere Fähigkeit "Teamarbeit" ist, folgen den Hilferufen von bedrohten Tieren auf der ganzen Welt. Die "Zorbs" sind von UNODC kreierte Figuren mit besonderen Fähigkeiten, die darauf abzielen Kindern Maßnahmen vorzustellen, die sie ergreifen können, um zum Schutz globaler Gemeingüter beizutragen.

(S E R V I C E - "Animals in Danger" ist online auf Englisch, Französisch, Holländisch, Mongolisch, Portugiesisch und Spanisch verfügbar. Arabisch wird in Kürze hinzugefügt. Link: https://bit.ly/3wqcyaB )

Quelle: Agenturen