Polizei: Halten Sie Terminbestätigungen bei Lockdown-Kontrollen bereit

22. Nov 2021 · Lesedauer 2 min

Die Polizei stockt ihre Streifen mit Polizeischülern auf, um den Lockdown zu kontrollieren. Pressesprecher Dittrich empfiehlt allen, Terminbestätigungen zur Hand zu haben, um den Grund für ihr Außer-Haus-Sein glaubhaft belegen zu können.

"Die Intensität der Kontrollen bleibt hoch und wird durch zusätzliche Einsatzkräfte verstärkt", heißt es aus dem Innenministerium. Temporär könnten Polizeischülerinnen und -schüler im 2. Ausbildungsjahr zur Unterstützung herangezogen werden - etwa 1.000 Kräfte, die unter Anleitung der erfahrenen Bediensteten als Personalreserve zum Einsatz kommen.

Die Kontrollen erfolgen wieder zum einen im allgemeinen Streifendienst bei allen polizeilichen Amtshandlungen, auch bei Verkehrskontrollen. Zum anderen werden weiter gemeinsam mit den Gesundheitsbehörden zusätzlich Schwerpunktaktionen durch die Bereitschaftseinheiten und spezialisierte Streifen durchgeführt. Die rechtliche Zuständigkeit der Kontrollen durch die Polizei beschränkt sich auf den öffentlichen Raum.

Tipp vom Polizeipressesprecher

Im Interview mit PULS 24 erklärt Polizeipressesprecher Markus Dittrich, dass jeder, der auf der Straße kontrolliert wird, den Grund für seine Anwesenheit außerhalb der eigenen vier Wände begründen muss. Sollte man also zu einem Termin unterwegs sein, würde man sich Zeit sparen, wenn man eine Terminbestätigung zur Hand hat. 

800 Anzeigen beim Lockdown für Ungeimpfte

Die Rahmenbedingungen haben sich gemäß den Vorgaben der aktuellen Lockdown-Verordnung zwar etwas verändert. Die Vorgangsweise bei den Kontrollen ab dem heutigen Montag gleicht aber weitgehend jener in der vorangegangenen Phase der 2G-Überprüfungen und im "Lockdown für Ungeimpfte". Die polizeiliche Taktik habe sich nämlich in den vergangenen Tagen bewährt, hieß es aus dem Innenressort, wo auf bundesweit rund 150.000 Kontrollen vom Montag bis zum Samstag der Vorwoche verwiesen wurde. Dabei wurden etwa 800 Anzeigen erstattet und Organmandate erlassen. 

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam