APA/APA/AFP/FABRICE COFFRINI

Pfizer-Chef Bourla mit Corona infiziert

15. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

Der Chef des US-Corona-Impfstoffherstellers Pfizer, Albert Bourla, ist nach eigenen Angaben positiv getestet worden. Er habe sehr milde Symptome, teilt der 60-Jährige mit.

Bourla war vier Mal mit dem von Pfizer und dessen deutschen Partner BioNTech entwickelten Vakzin geimpft worden. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich eine rasche Genesung haben werde", erklärt der Manager. Er habe sich in Isolation begeben und nehme das antivirale Pfizer-Medikament Paxlovid.

Bei einigen Corona-Patienten kommt es bei der Einnahme des Mittels zu Rückfällen. Dies war unter anderem Ende Juli bei US-Präsident Joe Biden der Fall, wie der Arzt des Weißen Hauses, Kevin O'Connor, damals mitteilte. Paxlovid wird zur Behandlung von Risikopatienten wie etwa älteren Menschen eingesetzt. Biden ist 79 Jahre alt.

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam