puls24.at

Oststeirer krachte nach Kollision in mehrere Bäume

17. Apr 2020 · Lesedauer 1 min

Ein 54-jähriger Oststeirer ist am Freitagnachmittag bei einem Autounfall in Ebersdorf im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) gestorben. Der Mann prallte gegen 17.40 Uhr gegen mehrere Bäume, nachdem er wegen einer Kollision mit einem entgegenkommenden Auto von der Ebersdorfer Straße (L412) abgekommen war, berichtete die Polizei. Der 47-jährige zweite Unfalllenker wurde verletzt ins LKH Hartberg gebracht.

Ein 54-jähriger Oststeirer ist am Freitagnachmittag bei einem Autounfall in Ebersdorf im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) gestorben. Der Mann prallte gegen 17.40 Uhr gegen mehrere Bäume, nachdem er wegen einer Kollision mit einem entgegenkommenden Auto von der Ebersdorfer Straße (L412) abgekommen war, berichtete die Polizei. Der 47-jährige zweite Unfalllenker wurde verletzt ins LKH Hartberg gebracht.

Der 54-Jährige war aus unbekannter Ursache auf die linke Fahrbahnseite geraten und streifte dabei das Auto des 47-Jährigen. Der 54-Jährige geriet ins Schleudern und krachte in mehrere Bäume. Im seinem Fahrzeug eingeklemmt starb er noch an der Unfallstelle. Der andere Lenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Ebenfalls im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld in der Steiermark wurde am Freitagabend ein Motorradlenker schwer verletzt. Der 34-Jährige kam gegen 19.00 Uhr auf einer Gemeindestraße in Winzendorf ins Schleudern und stürzte in ein Waldstück, woraufhin er mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Graz gebracht werden musste.

Quelle: Agenturen