APA/DANIEL ZUPANC

Orang-Utans genießen Frühling im Schönbrunner Außengehege

0

Auch die Orang-Utans im Wiener Tiergarten Schönbrunn zieht es bei frühlingshaftem Wetter nach draußen. Ihre Außenanlage wurde vor zwei Jahren rundumerneuert, seither stehen zusätzliche Bäume, Seile und Nester zur Verfügung. Auch das neun Monate alte Jungtier erkundet das Kletterparadies für Menschenaffen, allerdings noch sicher vom Rücken des Muttertiers aus, berichtete der Zoo am Donnerstag.

"Alles ist neu, da ist unser Orang-Utan-Mädchen noch vorsichtig. In der Innenanlage klettert die Kleine schon selbstständig herum. In ein paar Wochen wird sie sich das auch in der Außenanlage trauen", sagte Revierleiterin Sandra Keiblinger. Erst im Alter von zwei bis drei Jahren können Orang-Utan-Jungtiere beim Klettern mit den Erwachsenen mithalten. Den Frühling kosten die Schönbrunner Orang-Utans richtig aus: Sie lassen sich saftiges Gras, frisch ausgetriebenen Bambus und die zarten Rosenblätter in ihrer Anlage schmecken.

ribbon Zusammenfassung
  • Auch die Orang-Utans im Wiener Tiergarten Schönbrunn zieht es bei frühlingshaftem Wetter nach draußen.
  • Erst im Alter von zwei bis drei Jahren können Orang-Utan-Jungtiere beim Klettern mit den Erwachsenen mithalten.
  • Den Frühling kosten die Schönbrunner Orang-Utans richtig aus: Sie lassen sich saftiges Gras, frisch ausgetriebenen Bambus und die zarten Rosenblätter in ihrer Anlage schmecken.