APA/APA/THEMENBILD/BARBARA GINDL

Oberösterreich: Pensionistin erfror bei nächtlichem Spaziergang

08. März 2022 · Lesedauer 1 min

Eine 82-Jährige ist in der Nacht auf Dienstag unweit ihres Wohnhauses in Zwettl an der Rodl (Bezirk Urfahr-Umgebung) erfroren.

Die demente Frau war um 2.00 Uhr vermisst gemeldet worden, laut Polizei dürfte sie etwa eine Stunde zuvor - trotz Kälte nur spärlich bekleidet - das Haus verlassen haben.

Eine große Suchaktion wurde eingeleitet. Kurz nach 6.00 Uhr fand ein Arbeiter die Frau auf einem Firmengelände, rund einen Kilometer vom Wohnhaus der Pensionistin entfernt. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod der 82-Jährigen feststellen.

An der Suchaktion waren zwei Polizeistreifen, zwei Polizeidiensthundestreifen sowie zahlreiche Rettungshunde, der Polizeihubschrauber, zwei Freiwillige Feuerwehren, ein Rettungswagen und eine Drohnenflugstaffel beteiligt.

Quelle: Agenturen