APA/dpa/Sven Hoppe

Nächster Ferienbeginn: Reisewelle am Wochenende

05. Juli 2022 · Lesedauer 2 min

Nach dem Osten endet am kommenden Freitag auch in Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg die Schule. Außerdem beginnen in Teilen der Niederlande die Ferien.

Das wird zu einem erhöhtem Verkehrsaufkommen auf den Transitrouten Richtung Süden führen. Der ÖAMTC rechnet bereits am Freitagnachmittag mit viel Verkehr aus den Ballungszentren, die Hauptverkehrsrouten in West- und Südösterreich werden ab Samstagfrüh überlastet sein.

Formel 1 und Electric Love Festival

Rund um Spielberg ist wegen des Formel 1 Grand Prix mit Staus zu rechnen. Vor allem am Sonntag muss mit großen Verzögerungen rund um das Veranstaltungsgelände, aber auch auf der Murtal Schnellstraße (S36) oder der Obdacher Straße (B78) gerechnet werden. Von Donnerstag, 7. Juli, bis Samstag, 9. Juli, findet am Salzburgring das Electric Love Festival statt. Die meisten Besucher:innen reisen über die Westautobahn (A1) - Abfahrt Thalgau und die Enzersberg Landesstraße (L117) oder über die Wolfgangsee Straße (B158) an. Die Anreise am Mittwoch und Donnerstag, besonders aber die Abreise am Sonntag werden zu Staus führen.

Wartezeiten auf dem Weg nach Kroatien und Slowenien

Länger gedulden werden sich Autoreisende laut ÖAMTC auch dieses Wochenende wieder bei der Einreise nach Kroatien müssen. An den Grenzübergängen von Slowenien nach Kroatien ist mit Wartezeiten zu rechnen, informiert der ÖAMTC.

Ab 9. Juli gilt in einigen Tiroler Bezirken auch heuer wieder jeweils an den Wochenenden ein Fahrverbot auf Landesstraßen für Transitverkehr. Salzburg verhängt die Abfahrtssperren auf der Tauernautobahn (A10) sowie einige Durchfahrtssperren abseits der Autobahn bereits ab 7. Juli. Mit diesen Maßnahmen soll im Falle von Staus auf den Hauptverbindungen dem massiven Ausweichverkehr durch Ortsdurchfahrten entgegengewirkt werden.

Quelle: Agenturen / Redaktion / msp