APA/dpa-Zentralbild/Patrick Pleul

Nach EU-Beschwerde: Amazon erleichtert Prime-Kündigungen

01. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Der weltgrößte Onlinehändler Amazon reagiert auf Beschwerden von europäischen Verbraucherschützern und erleichtert die Kündigung seiner Prime-Mitgliedschaft. Jetzt seien nur noch zwei Klicks notwendig, teilte die Europäische Kommission am Freitag mit.

Im April vergangenen Jahres hatten der Europäische Verbraucherverband (BEUC) sowie weitere Verbraucherschützer ihre Kritik bei der Wettbewerbsbehörde vorgebracht und erklärt, Prime-Nutzer müssten zu viele Hürden wie eine komplizierte Menü-Führung und schräge Bezeichnungen überwinden, um ihr Abonnement zu kündigen. Das soll sich nun zumindest in der Europäischen Union umgehend ändern.

"Suchen Möglichkeiten, Kundenerlebnis zu verbessern"

Amazon kommentierte die Causa folgend: "Wir hören uns ständig das Feedback an und suchen nach Möglichkeiten, das Kundenerlebnis zu verbessern, wie wir es hier nach einem konstruktiven Dialog mit der Europäischen Kommission tun", so der Online-Händler in einer Stellungnahme.

Prime ist eine kostenpflichtige Mitgliedschaft, die Nutzern zusätzliche Dienste und Vorteile bietet, unter anderem kostenlose Expresslieferung und Streaming von Filmen sowie TV-Serien.

Quelle: Agenturen / ddj