APA/dpa-Zentralbild/Jens Kalaene

Model Delevingne vermisste LGBTQ-Vorbild

01. Feb. 2022 · Lesedauer 1 min

Das britische Model Cara Delevingne hat in der Jugend ein Vorbild aus der queeren Szene vermisst. "Ich denke, ich hätte mich weniger gehasst, ich hätte mich nicht so sehr geschämt, wenn es jemanden gegeben hätte", sagte die 29-Jährige der Zeitschrift "Harper's Bazaar UK". Wegen des Kampfes mit ihrer Sexualität habe sie Suizidgedanken gehabt.

Delevingne, die auch als Schauspielerin ("Suicide Squad") arbeitet, hatte sich in der Vergangenheit als bisexuell sowie pansexuell bezeichnet. Das bedeutet, dass die Geschlechtsidentität der begehrten Person keine Rolle spielt. Nun will das Model selbst ein LGBTQ-Vorbild sein.

Quelle: Agenturen