puls24.at

Mindestens sieben Tote bei Erdrutsch in Kolumbien

23. Nov 2020

Bei einem Erdrutsch im Nordwesten von Kolumbien sind mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Neun weitere Menschen seien verletzt aus den Trümmern eines Gebäudes geborgen worden, teilte der Katastrophenschutz am Montag mit. Zum Zeitpunkt des Unglücks sollen sich 20 Personen in dem Gebäude aufgehalten haben. In weiten Teilen von Kolumbien hatte es in den vergangenen Wochen immer wieder heftig geregnet. Im ganzen Land kam es zu Überschwemmungen und Erdrutschen.

Quelle: Agenturen