APA/APA/AFP/ALEXANDRE AROEIRA

Mindestens 14 Tote bei Haus-Einsturz in Brasilien

0

Beim Einsturz eines Gebäudes in Brasilien sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Feuerwehrleute durchsuchten die Trümmer nach einer Frau und zwei Kindern, die seit dem Unglück am Freitag vermisst wurden, wie die Behörden in Paulista im Nordosten Brasiliens am Samstag mitteilten. Laut dem Zivilschutz des brasilianischen Bundesstaates Pernambuco wurden elf Menschen im Alter zwischen fünf und 45 Jahren verletzt.

Eine 65-jährige Frau und zwei Mädchen im Teenageralter konnten den Angaben zufolge lebend geborgen werden. Das eingestürzte dreistöckige Gebäude grenzte an einen großen Wohnkomplex. Die Wohnungen in dem dreistöckigen Gebäude waren 2010 wegen Einsturzgefahr geschlossen worden, wurden aber illegal bewohnt.

Im April war in Olinda, ebenfalls im Bundesstaat Pernambuco, ein anderes Gebäude in demselben Zustand eingestürzt. Dabei starben sechs Menschen.

ribbon Zusammenfassung
  • Beim Einsturz eines Gebäudes in Brasilien sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen.
  • Feuerwehrleute durchsuchten die Trümmer nach einer Frau und zwei Kindern, die seit dem Unglück am Freitag vermisst wurden, wie die Behörden in Paulista im Nordosten Brasiliens am Samstag mitteilten.
  • Laut dem Zivilschutz des brasilianischen Bundesstaates Pernambuco wurden elf Menschen im Alter zwischen fünf und 45 Jahren verletzt.
  • Dabei starben sechs Menschen.