APA - Austria Presse Agentur

Michael B. Jordan hätte gern "mehr Zeit" mit Boseman gehabt

01. Sept 2020 · Lesedauer 2 min

Hollywoodstar Michael B. Jordan hat sich mit bewegenden Worten von seinem Schauspielerkollegen Chadwick Boseman verabschiedet. "Ich habe versucht, Worte zu finden. Aber nichts kommt auch nur ansatzweise an das heran, was ich fühle", schrieb der 33-Jährige in einem Post bei Instagram. Die beiden Schauspieler spielten die Hauptrollen in dem Superhelden-Hit "Black Panther".

Hollywoodstar Michael B. Jordan hat sich mit bewegenden Worten von seinem Schauspielerkollegen Chadwick Boseman verabschiedet. "Ich habe versucht, Worte zu finden. Aber nichts kommt auch nur ansatzweise an das heran, was ich fühle", schrieb der 33-Jährige in einem Post bei Instagram. Die beiden Schauspieler spielten die Hauptrollen in dem Superhelden-Hit "Black Panther".

Am vergangenen Freitag hatte die Familie von Chadwick Boseman mitgeteilt, dass der Schauspieler mit nur 43 Jahren an Krebs gestorben war. Demnach litt er seit 2016 an Darmkrebs. Die Nachricht löste bei Kollegen und Fans große Bestürzung und Trauer aus. Öffentlich äußerten sich unter anderem die Kandidatin für das Amt der US-Vizepräsidentin, die Demokratin Kamala Harris, die Oscarpreisträgerinnen Halle Berry und Brie Larson und der Schauspieler Dwayne Johnson. Auch "Black Panther"-Regisseur Ryan Coogler würdigte den verstorbenen Schauspieler.

Boseman verkörperte in der Comic-Verfilmung die Rolle des Königs T'Challa, Jordan in die seines Gegenspielers N'Jadaka. In dem Post teilte der Schauspieler auch mehrere Bilder, auf dem die beiden zu sehen sind.

Michael B. Jordan schrieb in seinem Post bei Instagram dreimal den Satz: "Ich wünschte, wir hätten mehr Zeit gehabt." Das letzte Mal, als die beiden sprachen, habe Boseman gesagt, sie seien für immer miteinander verbunden. Er werde Bosemans Ehrlichkeit, Großzügigkeit und seinen Sinn für Humor vermissen.

Quelle: Agenturen