Meteorologe: Tornado über Wien "wird passieren"

0

Regenmassen, Hagel, so groß, dass er Kindern gefährlich wird, Tornados, die ihre Schneise durch Wien ziehen: Meteorologe Jörg Kachelmann zeichnet im PULS 24 Interview ein dunkles Bild der (Wetter-)Zukunft.

Ein Tornado an der Grenze zu Österreich, tennisballgr0ße Hagelkörner in Tirol, ein Vermisster bei Unwettern im Burgenland. Die Unwetter suchen Österreich seit Tagen heim und richten enormen Schaden an.

Laut Meteorologe Jörg Kachelmann von "Kachelmannwetter" ist die Bevölkerung trotzdem noch glimpflich davongekommen. "Es hätten noch viel größere Dinge passieren können", so die Einschätzung des Experten. 

Tornado in Wien  

Man müsse sich auf Schlimmeres einstellen. Er rechnet in der Zukunft etwa mit einem Tornado, der durch die Stadt Wien zieht.  "Irgendwann einmal wird so etwas passieren", ist er sich sicher. 

"Wir müssen auf viel gröbere Dinge vorbereitet sein." Durch den Klimawandel werde es immer wärmer, dadurch sei auch immer mehr Wasserdampf in der Atmosphäre. Man müsse sich auf größere Regenmengen einstellen, auf heftigere Gewitter und größeren Hagel

Schäden nach schweren Unwettern in Österreich

Hagel: Kindern nicht mehr sicher

Kinder werden in Zukunft "nicht bei jedem Gewitter sicher vom Kindergarten oder von der Schule nach Hause kommen", prognostiziert der Meteorologe. 

ribbon Zusammenfassung
  • Regenmassen, Hagel, so groß, dass er Kindern gefährlich wird, Tornados, die ihre Schneise durch Wien ziehen:
  • Meteorologe Jörg Kachelmann zeichnet im PULS 24 Interview ein dunkles Bild der (Wetter-)Zukunft.