APA/APA/THEMENBILD/EVA MANHART

Mann mit Waffe sorgte für Großeinsatz der Polizei in Melk

0

Wegen eines Bewaffneten ist die Exekutive am Freitag in Melk im Großeinsatz gestanden.

Der Mann soll sich aufgrund einer Trennung in einem psychischen Ausnahmezustand befunden haben, sagte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner. Der Einheimische soll im Auto weggefahren sein, im Handschuhfach befand sich eine Pistole. Auf einem Parkplatz wurde der Mann aus dem Fahrzeug geholt. Er wurde nach dem Unterbringungsgesetz in eine Klinik gebracht.

"Es lag kein strafrechtlicher Tatbestand vor", sagte Schwaigerlehner zur APA. Die Polizei sperrte während des Einsatzes die Umgebung aus Sicherheitsgründen großräumig ab.

Sind Sie in einer Krisensituation? Hier finden Sie Hilfe:

ribbon Zusammenfassung
  • Wegen eines Bewaffneten ist die Exekutive am Freitag in Melk im Großeinsatz gestanden.
  • Der Mann soll sich aufgrund einer Trennung in einem psychischen Ausnahmezustand befunden haben, sagte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner.
  • Er wurde nach dem Unterbringungsgesetz in eine Klinik gebracht.