APA/EVA MANHART

Mann in Wien erschossen: Verdächtiger festgenommen

0

In Wien-Simmering kam es am Sonntag zu einem Großeinsatz. Ein Mann wurde erschossen. Der mutmaßliche Täter konnte mittlerweile festgenommen werden.

Ein 38-jähriger iranischer Staatsangehöriger ist am Sonntag gegen 14.00 Uhr in Wien-Simmering von einem Mann angeschossen und dabei im Brustbereich getroffen worden. Der Mann starb aufgrund der Verletzungen noch im Spital. Als Verdächtiger gilt ein 34-Jähriger, der nach einer Großfahndung um 16.25 Uhr im Nahbereich des Tatorts festgenommen wurde.

APA/EVA MANHART

Zu der Schussabgabe kam es auf der Simmeringer Hauptstraße. Ob die Tat in einer Lokalität oder auf der Straße verübt wurde, konnte aufgrund unterschiedlicher Zeugenaussagen noch nicht geklärt werden. Schon vor der Festnahme war der Exekutive die Identität des Verdächtigen bekannt. Sein 38-jähriges Opfer wurde umgehend von Einsatzkräften der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht.

Wegen des Polizeieinsatzes im Haltestellenbereich Hauffgasse konnte die Straßenbahn Linie 71 die dortige Haltestelle in beiden Richtungen nicht einhalten, teilten die Wiener Linien auf ihrer Online-Präsenz mit. Eine Tatwaffe wurde laut Gass bisher noch nicht sichergestellt, die Gründe für die Bluttat waren ebenfalls noch ungeklärt. Die weiteren Ermittlungen führt das Landeskriminalamt Wien.

ribbon Zusammenfassung
  • In Wien-Simmering kam es am Sonntag zu einem Großeinsatz.
  • Ein Mann wurde erschossen.
  • Der Täter konnte mittlerweile festgenommen werden.

Mehr aus Chronik