APA - Austria Presse Agentur

LKH Hartberg ab Montag wieder "im Netz"

21. März 2020 · Lesedauer 1 min

Das steirische Landeskrankenhaus Hartberg wird sich am Montag, ab 7.00 Uhr, wieder in die Grundversorgung einklinken. Das teilte die Krankenanstaltengesellschaft KAGes am Samstag mit. Das Krankenhaus musste am 13. März den Betrieb einstellen, nachdem zwei Mitarbeiter des Spitals positiv auf das Coronavirus getestet worden waren.

Das steirische Landeskrankenhaus Hartberg wird sich am Montag, ab 7.00 Uhr, wieder in die Grundversorgung einklinken. Das teilte die Krankenanstaltengesellschaft KAGes am Samstag mit. Das Krankenhaus musste am 13. März den Betrieb einstellen, nachdem zwei Mitarbeiter des Spitals positiv auf das Coronavirus getestet worden waren.

Knapp 150 der insgesamt rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LKH Hartberg wurden als Kontaktpersonen der beiden Infizierten vorsichtshalber in Heimquarantäne geschickt. Wenn der Betrieb am Montag wieder aufgenommen wird, gelten allerdings die selben Prämissen, für alle Spitaler: Die Kapazitäten werden für Corona-Fälle möglichst freigehalten, daher werden nur Notfälle und Patienten, die dringend behandelt werden müssen, aufgenommen.

Quelle: Agenturen