APA/Barbara Gindl

Land Tirol warnt Wintersportler vor großer Lawinengefahr

23. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Das Land Tirol hat vor den Feiertagen vor Touren im freien Gelände gewarnt: "Wir empfehlen den Wintersportlerinnen und Wintersportlern dringend, auf den gesicherten Pisten zu bleiben.

Im freien Skiraum ist große Erfahrung und defensives Verhalten nötig", hieß es von Patrick Nairz vom Lawinenwarndienst in einer Aussendung. Im Laufe des Tages steige die Lawinengefahr "deutlich an und erreicht die Stufe Vier, also große Lawinengefahr".

Mit einer Warmfront kommt laut ZAMG unbeständiges, stürmisches und sehr mildes Bergwetter nach Tirol. Teils ist mit kräftigem Niederschlag zu rechnen, im Westen Tirols können in Höhen über 2.300 Metern bis zu einem halben Meter Schnee oder mehr fallen. Gründe für die heikle Lawinensituation seien die Kombination aus viel Neuschnee, Wind, Erwärmung und eine schwache Schneedecke, sagte Nairz. Mit Neuschnee und starkem Wind seien bereits am Freitag im Tagesverlauf spontane Lawinenabgänge möglich.

Quelle: Agenturen / Redaktion / poz