NKO

Große Lawinengefahr in Tirol

22. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

In Tirol herrscht am Freitag vor allem in höheren Lagen verbreitet große Lawinengefahr, also Stufe 4 der fünfteiligen Gefahrenskala.

Neuschnee und starker Wind bringen im Tagesverlauf einen markanten Anstieg der Gefahr durch Schneebretter mit sich, teilte der Lawinenwarndienst mit. Abseits gesicherter Pisten liege gebietsweise eine heikle Lawinensituation vor, hieß es.

Leichte Lawinen

Am Vormittag könnten schon einzelne Wintersportler leicht Lawinen auslösen, vor allem an steilen West-, Nord- und Osthängen oberhalb von rund 2.200 Metern. Vorsicht sei vor allem in Kammlagen sowie in Rinnen, Mulden und hinter Geländekanten geboten. Die Lawinen können teilweise mittelgroß ausfallen. Mit Neuschnee und starkem Wind am Nachmittag seien spontane Lawinen möglich - und zwar an allen Expositionen in hohen Lagen und im Hochgebirge.

Quelle: Agenturen / Redaktion / pea