puls24.at

Kärntnerin stach Lebensgefährten Messer in den Rücken

18. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Eine 58-jährige Frau hat am Wochenende in Spittal an der Drau ihren Lebensgefährten mit einem Messer attackiert und verletzt. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, hatte der 36-jährige Mann sie zuvor gewürgt. Erst am nächsten Tag wurde die Rettung verständigt. Der Mann ist im Krankenhaus, die 58-Jährige wurde festgenommen.

Eine 58-jährige Frau hat am Wochenende in Spittal an der Drau ihren Lebensgefährten mit einem Messer attackiert und verletzt. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, hatte der 36-jährige Mann sie zuvor gewürgt. Erst am nächsten Tag wurde die Rettung verständigt. Der Mann ist im Krankenhaus, die 58-Jährige wurde festgenommen.

Bereits am Samstagabend war es in einer Wohnung in Spittal zum Streit zwischen den beiden Betrunkenen gekommen. Der Streit eskalierte gegen 22.00 Uhr, als der 36-Jährige seine Lebensgefährtin würgte. Daraufhin nahm sie ein Küchenmesser und drohte dem Mann. Davon beeindruckt verließ er die Wohnung, die Frau folgte ihm und stach ihm nach einem kurzen Wortgefecht in den Rücken.

Erst am Sonntagnachmittag wurde die Rettung verständigt, die schließlich die Polizei alarmierte. Die 58-Jährige gestand die Tat, sie wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang sind noch nicht abgeschlossen.

Quelle: Agenturen