APA/Herbert Pfarrhofer

Bub in Leoben angefahren: Lenkerin ausgeforscht

22. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Ein 13-jähriger Bub ist am Freitagnachmittag auf einem Schutzweg in Leoben von einem Pkw erfasst und verletzt worden.

Er wurde ins Landeskrankenhaus Leoben gebracht. Die Lenkerin, eine 47-jährige Steirerin, beging Fahrerflucht, sie wurde am Samstagvormittag ausgeforscht. Die Frau gab an, weitergefahren zu sein, weil sie keinen Führerschein hat und alkoholisiert gewesen sei, teilte die Polizei in einer Aussendung mit.

Starke Alkoholisierung festgestellt

Laut Zeugen hatte der 13-Jährige bei Grünlicht für Fußgänger die Straße mit einem Tretroller überquert, die Lenkerin hatte demnach das Rotlicht missachtet. Als sie am nächsten Tag von der Polizei angetroffen wurde, ergab ein Alkotest eine starke Alkoholisierung.

Quelle: Agenturen / Redaktion / poz