APA

Italien: Erdbeben mit Stärke 3,2 in der Provinz Udine

22. Okt 2021 · Lesedauer 1 min

Am Freitag um 5.17 Uhr hat die Erde in der norditalienischen Region Friaul Julisch Venetien in der Provinz Udine gebebt.

Das Erdbeben hatte eine Magnitude von 3,2, teilte das italienische Institut für Geologie und Vulkanologie mit. Das Epizentrum lag auf einer Tiefe von elf Kilometern unweit von Tolmezzo. Es gab weder Schäden noch Verletzte.

Bereits in der Nacht auf Donnerstag, um 2.28 Uhr, hatte die Erde nahe Tolmezzo, gebebt. Dieser Erdstoß hatte eine Magnitude von 3,9 und wurde auch im Süden Kärntens noch verspürt.

Quelle: Agenturen / koa