Fünf Föten in Haus in Washington entdeckt

01. Apr. 2022 · Lesedauer 1 min

In der US-Hauptstadt Washington hat die Polizei in einem Haus fünf Föten gefunden. Beamte seien am Mittwoch zu einer Adresse im Osten der Stadt gefahren, um einem Hinweis auf potenziell biologisch gefährdendes Material nachzugehen, teilte die Polizei am Freitag auf Anfrage in Washington mit. Bei ihren Ermittlungen hätten die Polizisten den Fund gemacht. Die ungeborenen Babys seien zur Untersuchung mitgenommen worden.

Angaben zu weiteren Details oder Hintergründen machte die Polizei zunächst nicht. Der örtliche Fernsehsender WUSA9 berichtete, in dem Haus lebe eine Abtreibungsgegnerin. Ein Polizeisprecher sagte dem Sender laut Bericht, es erscheine, als seien die Föten im Einklang mit den geltenden Vorschriften Washingtons abgetrieben worden.

Eine Gruppe von Abtreibungsgegnern, der die mutmaßliche Verdächtige angehören soll, schrieb auf Twitter, ein Mitglied der Gruppe habe von sich aus die Polizei informiert, um die zuvor "entdeckten" abgetriebenen Föten forensisch untersuchen zu lassen. Es habe sich um Abtreibungen in der fortgeschrittenen Schwangerschaft gehandelt. Die Gruppe argumentierte, sie habe auf mutmaßliche Verstöße gegen Abtreibungsvorschriften aufmerksam machen wollen.

Quelle: Agenturen