puls24.at

Frau sticht in Graz auf Ehemann ein

14. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Ein Ehestreit in Graz hat am Mittwochnachmittag blutig geendet. Eine 26-Jährige ging auf ihren Mann mit einem Messer los und verletzte ihn am Oberschenkel. Die Verdächtige wehrte sich nicht gegen ihre Festnahme, sie händigte den Beamten auch sofort die Tatwaffe aus, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Ein Ehestreit in Graz hat am Mittwochnachmittag blutig geendet. Eine 26-Jährige ging auf ihren Mann mit einem Messer los und verletzte ihn am Oberschenkel. Die Verdächtige wehrte sich nicht gegen ihre Festnahme, sie händigte den Beamten auch sofort die Tatwaffe aus, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Das Paar aus dem Bezirk Lend soll zuerst längere Zeit gestritten haben, bis die 26-Jährige plötzlich zum Messer griff und ihren Ehemann attackierte. Das Opfer wurde an der Außenseite des Oberschenkels verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Die Frau erzählte bei ihrer Befragung durch die Polizei, ihr Mann habe sie seit Wochen psychisch und physisch attackiert. Die 26-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt, gegen sie wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.

Quelle: Agenturen