APA - Austria Presse Agentur

Feuerwehr in Graz rettete Bewohner vor Küchenbrand

04. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Ein 53-Jähriger ist Sonntagfrüh bei einem Brand in seiner Wohnung in Graz verletzt worden. Eine Nachbarin hatte den Alarm seines Rauchmelders gehört und Qualm gerochen. Sie rief die Feuerwehr, dieser öffnete aber niemand die Tür zur betroffenen Wohnung. Die Einsatzkräfte brachen sie auf, entdeckten den Bewohner und brachten ihn in Sicherheit. Er wurde ins LKH Graz gebracht und ambulant gehandelt.

Ein 53-Jähriger ist Sonntagfrüh bei einem Brand in seiner Wohnung in Graz verletzt worden. Eine Nachbarin hatte den Alarm seines Rauchmelders gehört und Qualm gerochen. Sie rief die Feuerwehr, dieser öffnete aber niemand die Tür zur betroffenen Wohnung. Die Einsatzkräfte brachen sie auf, entdeckten den Bewohner und brachten ihn in Sicherheit. Er wurde ins LKH Graz gebracht und ambulant gehandelt.

Brandursache war laut Landespolizeidirektion Steiermark zu stark erhitztes Kochgut. Die Schadenshöhe stand vorerst nicht fest.

Quelle: Agenturen