Symbol TodAdobe Stock

Ferrari und Co.: Star-Autodesigner Pininfarina gestorben

0

Paolo Pininfarina, langjähriger Chef der weltweit bekannten italienischen Autodesign-Schmiede Pininfarina, ist am Dienstag im Alter von 65 Jahren gestorben.

Pininfarina, der zu Italiens prominentesten Unternehmern zählte, trat 2008 die Nachfolge seines Bruders Andrea an der Spitze des Traditionsunternehmens an.

Pininfarina hatte von seinem Vater Battista das 1930 in Turin gegründete Designunternehmen übernommen. Die Karosseriebauerfirma zählt zu den international bedeutendsten Autodesignern.

Designs für Ferrari, Maserati oder Ford

Sie entwarf seit den 50er-Jahren nahezu alle Ferrari-Modelle und arbeitete auch für die Hersteller Maserati, Cadillac, Alfa Romeo, Ford, Volvo und Lancia.

Auch im Schienenfahrzeugdesign ist das Unternehmen erfolgreich tätig. Der österreichische Automobildesigner Felix Kilbertus ist seit April 2023 der Chief Creative Officer von Pininfarina.

View post on Instagram
 

Auf Instagram zeigte man sich bei dem Unternehmen bestürzt über den Todesfall.

ribbon Zusammenfassung
  • Paolo Pininfarina ist am Dienstag im Alter von 65 Jahren gestorben.
  • Er war langjähriger Chef der weltweit bekannten italienischen Autodesign-Schmiede Pininfarina.
  • Diese entwarf seit den 50er-Jahren nahezu alle Ferrari-Modelle und arbeitete auch für Hersteller wie Maserati und Cadillac.

Mehr aus Chronik