puls24.at

Extremsportler Sedlacek startete Solo-Weltumsegelung

15. Aug 2021 · Lesedauer 2 min

Der Extremsportler Norbert Sedlacek hat am Sonntag seinen dritten Versuch für eine Weltumsegelung gestartet: Um 11.10 Uhr hieß das Kommando "Leinen Los". Das Projekt "Ant Arctic Lab" sieht vor, die Erde nonstop per Einhandsegler ohne Hilfe von außen zu umrunden. 2020 musste der Rekordversuch verschoben werden. Nun konnte der gebürtige Wiener aber wie geplant von Les Sables d'Olonne in Frankreich an Bord seiner "Open60AAL Innovation"-Yacht auslaufen.

Les Sables d'Olonne ist bekannt als Start- und Zielhafen der Vendee Globe, der einzigen Non-Stop-Regatta für Einhandsegler rund um den Globus, an welcher Sedlacek zweimal teilnahm und die er 2009 erfolgreich beenden konnte. Die Rekord-Segeltour soll den Skipper über beide Pol-Routen durch alle fünf Ozeane führen, über mehr als 32.000 Seemeilen liegen vor ihm. Rund sechs Monate sind für den Versuch geplant.

Sein Kurs führt in erst einmal in Richtung Arktis rund um Spitzbergen. Weiter geht es über den gesamten Atlantik nach Süden, rund um die Antarktis. Sedlacek will mit seinem Projekt auf den Klimawandel aufmerksam machen. Seine Jacht ist nachhaltig und recycelbar. Zudem wird ausschließlich Erneuerbare Energie verwendet, welche von Hydrogeneratoren und Solarzellen erzeugt wird.

(S E R V I C E - http://www.ant-arctic-lab.com)

Quelle: Agenturen