APA/APA/THEMENBILD/ROBERT JAEGER

Erste Jungstörche in Rust geschlüpft

19. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

Über den Dächern der burgenländischen Freistadt Rust herrscht derzeit wieder reges Treiben. Die Störche sind aus dem Süden zurückgekehrt, insgesamt 21 Paare haben heuer ihre Nester in der Storchenstadt bezogen. Auch die ersten Jungtiere sind bereits geschlüpft, sagte Josef Karassowitsch, Obmann des Storchenvereins, im Gespräch mit der APA. In einigen Nester werde aber noch gebrütet.

In einem der Nester habe man bereits Jungstörche sehen können, wie viele es derzeit sind, sei aber unklar, so Karassowitsch. Mit 21 Paaren sind heuer in etwa so viele nach Rust gekommen wie im Vorjahr. Damals waren es 22 Storchenpaare, von denen 15 insgesamt 42 Jungtiere ausbrüteten.

Die ersten Störche sind heuer Mitte März ins Burgenland zurückgekehrt. Im September werden sie ihr Sommerquartier dann wieder Richtung Süden verlassen.

Quelle: Agenturen