APA/APA/AFP/DANIEL LEAL

Endlich feiern bis nach Mitternacht: Britische Pubs zu Charles Krönung länger offen

05. März 2023 · Lesedauer 2 min

Am Wochenende der Krönung von König Charles III. sollen Pubs und Bars in England und Wales zwei Stunden länger öffnen dürfen als gewöhnlich.

"Im ganzen Land können die Menschen am Abend ein oder zwei Pint mehr genießen, wenn sie mit Familie und Freunden zusammenkommen, um dem König eine lange und glückliche Regentschaft zu wünschen", kündigte Innenministerin Suella Braverman am Sonntag an.

Mehrwöchige Beratung 

Zuvor hatte es eine mehrwöchige öffentliche Beratung gegeben, bei der sich eine deutliche Mehrheit für die Verlängerung aussprach. Vom 5. bis 7. Mai sollen Pubs und Bars in England und Wales, für die die britische Zentralregierung die Lizenzregeln vorgibt, bis 01.00 Uhr morgens öffnen dürfen - statt wie üblich nur bis 23.00 Uhr. Auch zum 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. im vergangenen Jahr waren die Öffnungszeiten bereits verlängert worden.

Für die von hohen Lebensmittel- und Energiekosten gebeutelte Gastronomie bedeutet die Ausnahmegenehmigung einen "Boost zur richtigen Zeit", wie Emma McClarkin von der British Beer and Pub Association betonte. "In dieser herausfordernden Phase werden unsere Pubs sicher die Gelegenheit nutzen und besondere Events als Teil dieses nationalen Ereignisses veranstalten."

Krönung am 6. Mai

Am 6. Mai soll Charles III. in der Westminster Abbey gekrönt werden. Der Tag mündet in ein verlängertes Feierwochenende. Am 8. Mai ist zu Ehren der Krönung ein Extra-Feiertag angesetzt. Die Britinnen und Briten sind eingeladen, auf einer digitalen Karte ihre selbst organisierten Veranstaltungen anzugeben. Vielerorts sollen etwa Straßenfeste mit "Coronation Big Lunches" gefeiert werden.

Quelle: Agenturen / Redaktion