puls24.at

Dutzende Tote bei Verkehrsunfall in Cote d'Ivoire

16. Juli 2021 · Lesedauer 1 min

Bei einem Verkehrsunfall in der Elfenbeinküste (Cote d'Ivoire) sind mindestens 25 Menschen um Leben gekommen. Weitere 31 Menschen wurden bei dem Unfall rund hundert Kilometer nördlich der Wirtschaftsmetropole Abidjan verletzt, wie Verkehrsminister Amadou Koné am Donnerstag mitteilte. Verunglückt waren ein Reisebus und ein Kleinbus. Die genaueren Umstände waren zunächst noch unklar.

In der Elfenbeinküste wird am kommenden Dienstag das islamische Fest Tabaski begangen. Rund um diesen Feiertag sind die Straßen in dem westafrikanischen Land immer besonders voll. Schwere Verkehrsunfälle sind in der Elfenbeinküste häufig. Die Fahrzeuge werden oft unzureichend gewartet, und die Straßen sind häufig in schlechtem Zustand.

Quelle: Agenturen