APA/HERBERT P. OCZERET

Donauinselfest: Zwischen Hitze und Gewitter

23. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

Hitze und Gewitter – damit geht es auch am Wochenende weiter. Durchwachsen wird es daher auch am Wiener Donauinselfest. Zwischen Sonnenschein und Regenschaue, ist laut Prognose alles möglich.

Der Freitag startet laut ZAMG noch überwiegend sonnig. Im Laufe des Tages ziehen dann vermehrt Wolken auf und es bläst zeitweise lebhafter Wind. Besucher des Wiener Donauinselfests müssen sich für den Abend auf ein mögliches Gewitter einstellen. Dafür wird es mit maximal 29 Grad nicht mehr ganz so heiß, wie die letzten Tage.

Sonnig, nasser Samstag

Unbeständig geht es laut Prognose auch am Samstag weiter. Auch hier wechseln sich Sonne, Wolken und Regenschauer ab. Die ZAMG schließt kurze Gewitter nicht aus. In Wien wird es kühler, mit einem Temperaturhöchstwert von 27 Grad.

Im Bergland sowie generell im Westen verläuft der Nachmittag überwiegend freundlich und trocken. Generell werden Tageshöchstwerte von 24 bis 30 Grad erwartet.

Sommerlich zum Ende hin

Mit Sonntag kommt dann aber die Hitze wieder. Mit viel Sonne und maximal 31 Grad wird es überwiegend hochsommerlich. Allein im Westen und Süden steigt die Gewitterneigung nachmittags etwas an.

Angela PerkonigQuelle: Agenturen / Redaktion / pea