Deutschland hofft auf Corona-Impfbeginn Mitte Dezember

23. Nov 2020 · Lesedauer 1 min

Die deutsche Regierung hofft auf erste Impfungen gegen das Coronavirus noch im heurigen Jahr.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die Länder gebeten, dass die Impfzentren Mitte Dezember einsatzbereit sein sollen. Finanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) glaubt, es werde "mit der Impfung schneller losgehen, als wir vor einiger Zeit gedacht haben".

"Es gibt Anlass zum Optimismus, dass es noch in diesem Jahr eine Zulassung für einen Impfstoff in Europa geben wird. Und dann können wir mit den Impfungen sofort loslegen", sagte Spahn dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Der Gesundheitsminister zeigte sich optimistisch, dass es nicht bis Ende 2021 dauern werde, bis alle Bevölkerungsgruppen durchgeimpft sind.

Deutschland habe sich über die EU-Kommission oder bilaterale Verträge und Optionen mehr als 300 Millionen Impfdosen für Deutschland gesichert. "Auch bei zwei Dosen pro Impfung hätten wir dann genug für die eigene Bevölkerung und könnten mit anderen Ländern teilen", sagte Spahn.

Quelle: Agenturen