puls24.at

Deutscher nach Sturz von Stand-Up-Paddle Board in NÖ tot

14. Aug 2020 · Lesedauer 1 min

In Langau im Bezirk Horn ist am Donnerstagnachmittag ein 47-jähriger deutscher Staatsbürger ums Leben gekommen. Er war nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich auf einem See von einem Stand-Up-Paddle Board gestürzt und untergegangen. Feuerwehrtaucher bargen in den Abendstunden die Leiche.

In Langau im Bezirk Horn ist am Donnerstagnachmittag ein 47-jähriger deutscher Staatsbürger ums Leben gekommen. Er war nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich auf einem See von einem Stand-Up-Paddle Board gestürzt und untergegangen. Feuerwehrtaucher bargen in den Abendstunden die Leiche.

Der Vorfall war von einem Mann beobachtet worden, der ebenfalls mit einem Stand-Up-Paddle Board unterwegs war. Bei der Suche waren u.a. die Feuerwehrtauchgruppe Nord, die Wasserrettung und die Polizei im Einsatz. Warum der 47-Jährige aus Bayern in den See gestürzt war, stand vorerst nicht fest.

Quelle: Agenturen