APA/APA (AFP/GETTY)/ASTRID STAWIARZ

Daniel Radcliffe würde Ruhm seiner Kinder verhindern

26. Okt. 2022 · Lesedauer 2 min

"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe (33) würde sich nach eigenen Worten unter keinen Umständen eine frühe Berühmtheit seiner Kinder wünschen. "Filmkulissen sind tolle Orte. Ich denke, dass sie oft wundervoll für Kinder sein können", sagte der bisher kinderlose Radcliffe, der als Zwölfjähriger mit seiner Rolle als Harry Potter zum Weltstar geworden war, dem US-Magazin "Newsweek". "Aber es ist die Sache mit der Berühmtheit, die man um jeden Preis verhindern sollte."

Evan Rachel Wood, die neben Radcliffe in dem Biopic "Weird: The Al Yankovic Story" mitspielt und die mit ihrer Rolle in dem Film "Dreizehn" ebenfalls schon in ihren frühen Teenager-Jahren große Bekanntheit erlangte, stimmte ihrem britischen Kollegen zu. Das Schauspiel als Kunstform an sich habe ihr in ihrer Kindheit viel gebracht, erklärte die US-Schauspielerin. "Es hat mir so viel über mich selbst beigebracht und über andere und über Empathie und Verbundenheit. Aber ich denke nicht, dass Kinder Karrieren haben sollten."

In "Weird: The Al Yankovic Story" verkörpert Radcliffe den kalifornischen Musiker und Komiker "Weird Al" Yankovic, Wood schlüpfte in die Rolle der Sängerin Madonna. Das Biopic soll ab Anfang November beim Streaminganbieter The Roku Channel zu sehen sein.

Quelle: Agenturen