APA - Austria Presse Agentur

Corona: Ostersonntag bringt mit 2.743 Neuinfektionen Anstieg

04. Apr 2021 · Lesedauer 1 min

Am Ostersonntag wurden 2.743 Neuinfektionen gemeldet, weniger als an den anderen Wochentagen, doch im Sonntagsvergleich sind die Zahlen hoch. Auch die Auslastung in den Intensivstationen steigt.

Vor sieben Tagen wurden am Sonntag 2.679 Neuinfizierte gemeldet, aktuell sind es 2.743, die Zahlen klettern also wie befürchtet weiter. Die positiven Auswirkungen des Lockdowns - immer vorausgesetzt, die Bevölkerung hält sich an die Vorgaben - wird man erst in rund eineinhalb Wochen sehen. Innerhalb der letzten 24 Stunden mussten 23 Erkrankte auf die Intensivstation. 17 davon in Wien. Auf den Normalstationen der Krankenhäuser ging die Zahl leicht zurück, die Intensiv-Auslastung klettert jedoch nach oben. 

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 4. April 2021, 09:30 Uhr): 2.743 Neuinfektionen. 33.449 aktive Fälle. 555.540 bestätigte Fälle. 512.642 Genesene. 9.449  Todesfälle. 2.213 hospitalisiert, davon 554 Intensivpatienten.


Neuinfektionen nach Bundesland:

Burgenland: 70

Kärnten: 181

Niederösterreich: 761

Oberösterreich: 425

Salzburg: 116

Steiermark: 403

Tirol: 194

Vorarlberg: 65

Wien: 528


Weltweit wurden bisher insgesamt  130.677.409 bestätigte Fälle bekannt gegeben, 74.071.079 Menschen haben sich wieder erholt.

Quelle: Redaktion / red