APA/APA/dpa/Hauke-Christian Dittrich

Corona: 8.912 Neuinfektionen, 677 im Krankenhaus

25. Juni 2022 · Lesedauer 2 min

Von Freitag auf Samstag wurden 8.912 Neuinfektionen gemeldet. 677 Menschen befinden sich im Krankenhaus, davon 44 auf einer Intensivstation.

In den vergangenen 24 Stunden sind in Österreich 8.912 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden, teilten Gesundheits- und Innenministerium am Samstag mit. Der Wert liegt nicht nur über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage mit (8.127), sondern auch im Wochenvergleich ist ein starker Anstieg ersichtlich: Am vergangenen Samstag gab es noch 5.407 Neuinfektionen. Gestiegen ist auch die Zahl der Covid-Patienten in den Spitälern. Seit Freitag wurden ein Todesfall registriert.

Sieben-Tage-Inzidenz bei 633,5

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nunmehr bei 633,5 Fälle je 100.000 Einwohner. Das Bundesland mit der höchsten Sieben-Tage-Inzidenz ist derzeit Wien mit 996,4, gefolgt von Niederösterreich, Burgenland und Vorarlberg (734,2, 614,2 bzw. 592,4). Weiters folgen Salzburg (556,1), die Steiermark (463,4), Oberösterreich (456,4), Tirol (431,5) und Kärnten (328,9).

In absoluten Zahlen bedeutet das auf 24-Stunden-Sicht: In der Bundeshauptstadt Wien kamen 3.248 Neuinfektionen hinzu. Es folgen Niederösterreich (1.831), Oberösterreich (1.190), Steiermark (883), Tirol (443), Salzburg (386), Vorarlberg (334), Kärnten (308) und das Burgenland (289).

Seit dem Beginn der Coronavirus-Pandemie im Februar 2020 sind in Österreich 4,379.764 bestätigte Fälle dokumentiert. Genesen sind seither 4,276.737 Menschen, verstorben 18.758. Mit Samstag laborieren in Österreich 84.269 aktiv an der Erkrankung, um 3.451 mehr als am Tag zuvor.

Derzeit 677 Personen im Krankenhaus

Im Krankenhaus liegen derzeit 677 Personen, das sind um 15 mehr als am Freitag gemeldet waren und um 150 mehr als noch vor einer Woche. 44 Menschen werden auf Intensivstationen betreut. Das sind um zwei Personen mehr als am Freitag bzw. zehn Patientinnen und Patienten mehr als noch am vergangenen Samstag.

Insgesamt wurden in den vergangenen 24 Stunden die Ergebnisse von 90.364 PCR- und Antigen-Schnelltests eingemeldet, davon 85.380 der aussagekräftigeren PCR-Tests. Die Positiv-Rate der PCR-Tests betrug 10,4 Prozent. Dieser 24-Stunden-Wert liegt über dem Schnitt der vergangenen Woche mit durchschnittlich 8,4 Prozent der PCR-Tests positiv.

Freitag: 4.141 Impfungen

Was die Impfungen anbelangt, so wurden am Freitag 4.141 Stiche gesetzt. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 6,831.381 Menschen bereits zumindest eine Impfung erhalten. 5,590.486 Menschen - 62,3 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher - verfügen über einen gültigen Impfschutz. Von den 4.141 Impfungen am Freitag waren 183 Erststiche, 331 Zweitstiche und 3.627 Drittstiche.

Quelle: Agenturen / ddj