APA/APA/dpa/Sebastian Gollnow

Corona: 38.631 Neuinfektionen, 1.395 im Spital

28. Jan. 2022 · Lesedauer 2 min

Von Donnerstag auf Freitag wurden abermals fast 40.000 österreichweit gemeldet. Im gleichen Zeitraum waren es 19 neue Corona-Todesfälle.

Die Zahlen gehen weiter ungebremst nach oben. Am Freitag wurden 38.631 Neuinfektionen gemeldet. Das ist abermals ein neuer Höchstwert. Am Donnerstag waren es rund 43.000 Neuinfektionen, davon waren allerdings rund 6.000 Nachmeldungen. Darum bereinigt, gab es am Freitag noch einmal um rund 1.500 mehr bestätigte Fälle als am Donnerstag und damit ein Allzeit-Hoch in der Pandemie. In den vergangenen 24 Stunden wurden zudem 19 neue Corona-Todesfälle gemeldet.

Der Sieben-Tages-Schnitt bei den Neuinfektionen liegt somit mit 30.423 nunmehr über der markanten 30.000er-Grenze, die Sieben-Tages-Inzidenz (Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen je 100.000 Einwohner, Anm.) beträgt mittlerweile 2.384,1. 19 weitere Todesfälle sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus in den vergangenen 24 Stunden dazugekommen, die Gesamtzahl der Covid-Toten in Österreich ist damit auf 14.061 gestiegen.

Die Belegung in den Spitälern steigt weiter an. Die Zahl der Spitalspatienten stieg um 80 Personen auf nunmehr 1.395 Hospitalisierte. Davon mussten 183 Personen auf Intensivstationen behandelt werden. Das sind drei Personen mehr als noch am Donnerstag.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 28. Jänner 2022, 09:30 Uhr): 38.631 Neuinfektionen. 1.766.292 bestätigte Fälle. 282.996 aktive Fälle. 1.469.235 Genesene. 14.061 Todesfälle. 1.395 Hospitalisierte, davon 183 Intensivpatienten.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 1.160
  • Kärnten: 2.091
  • Niederösterreich: 5.649
  • Oberösterreich: 6.704
  • Salzburg: 2.572
  • Steiermark: 5.874
  • Tirol: 3.159
  • Vorarlberg: 1.823
  • Wien: 9.599
Quelle: Redaktion / hos