APA - Austria Presse Agentur

Corona: 2.557 Neuinfektionen, 25 neue Tote in Österreich

06. März 2021 · Lesedauer 2 min

Die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden liegt erneut bei über 2.500 Infizierten. Österreichweit liegen 322 Menschen wegen Corona-Infektionen auf der Intensivstation.

Weiterhin gibt es keine Entspannung bei den Corona-Zahlen in Österreich. Von Freitag auf Samstag wurden österreichweit 2.557 Neuinfektionen gemeldet. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden gab es zudem 25 neue Corona-Todesfälle. Damit bleiben die Infektionszahlen weiterhin beunruhigend hoch, wie auch Ursula Wiedermann-Schmidt, wissenschaftliche Leiterin des nationalen Impfgremiums, in der ZIB2 am Freitag warnte.

Ähnlich dramatisch sind auch die Warnungen des Intensivmediziners Thomas Staudinger vom AKH Wien. Er warnte im Interview mit Sabine Loho am Freitagabend vor der drohenden Überlastung der Intensivstationen. Bei der Tendenz der aktuellen Entwicklungen stehe diese bald bevor.

Mehr dazu

Vier Bundesländer mit 7-Tages-Inzident über 200

Laut AGES-Dashboard sind mit Stand Freitag aktuell vier Bundesländer über einer 7-Tages-Inzidenz (die Infizierten pro 100.000 Einwohnern im 7-Tages-Schnitt) von 200: nämlich das Burgenland (212,3), Niederösterreich (204,3), Salzburg (231,4) und Wien (202,9).

Die aktuell niedrigste 7-Tages-Izidenz hat Vorarlberg mit 78,3 - einen Wert von 50 gab die Regierung nach dem Jahreswechsel als Richtschnur für Lockerungen der Corona-Maßnahmen aus. Die aktuellen Daten des "Covid-Prognose-Konsortiums" haben für den nächsten Mittwoch jedoch bereits eine österreichweite Sieben-Tages-Inzidenz von 228 vorhersehen.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 06.März 2021, 09:30 Uhr):  2.557 Neuinfektionen. 19.552 aktive Fälle. 469.555 bestätigte Fälle. 441.309 Genesene. 8.694 Todesfälle. 1.451 hospitalisiert, davon 322 Intensivpatienten.
Neuinfektionen nach Bundesland: Burgenland: 92 - Kärnten: 159 - Niederösterreich: 557 - Oberösterreich: 349 - Salzburg: 223 - Steiermark: 472 - Tirol: 143 - Vorarlberg: 38 - Wien: 524
Weltweit wurden bisher insgesamt 116.066.662 bestätigte Fälle bekannt gegeben, 65.609.540 Menschen haben sich wieder erholt.

Quelle: Redaktion / hos