APA/APA/HERBERT NEUBAUER/HERBERT NEUBAUER

Corona: 15.852 Neuinfektionen in Österreich, 889 im Spital

13. Jan. 2022 · Lesedauer 2 min

Von Mittwoch auf Donnerstag wurden in Österreich 15.852 Neuinfektionen und 15 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gemeldet.

Omikron lässt die fünfte Welle in Österreich weiter drastisch ansteigen. Am Donnerstag meldeten die Ministerien 15.852 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Beinahe ein Drittel - 4.566 neue Fälle - meldete die Bundeshauptstadt Wien. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf nunmehr 914,2 an. Am Donnerstag gab es österreichweit wieder mehr als 100.000 bestätigte aktive Coronavirus-Fälle. Seit dem Vortag wurden 15 weitere Todesopfer gemeldet.

Hospitalisierungen gehen weiter zurück

Seit Pandemiebeginn sind somit bereits 13.898 Menschen an den Folgen einer Infektion gestorben. Zumindest vorläufig geht die Zahl der Covid-19-Patienten, die in Spitälern behandelt werden müssen, weiter zurück. Die hohen Fallzahlen wirken sich erst nach rund 14 Tagen auf die Krankenhäuser aus. Am Donnerstag benötigten 889 Infizierte eine Versorgung im Spital, um 20 weniger als am Mittwoch. Auf Intensivstationen mussten noch 236 Schwerkranke behandelt werden, um sechs weniger als am Mittwoch.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 13. Jänner 2022, 09:30 Uhr): 15.852  Neuinfektionen. 1.394.599 bestätigte Fälle. 1.273.884 Genesene. 13.898 Todesfälle. 889 hospitalisiert, davon 236 intensiv.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 296
  • Kärnten: 711
  • Niederösterreich: 2.354
  • Oberösterreich: 2.161
  • Salzburg: 1.736
  • Steiermark: 1.626
  • Tirol: 1.845
  • Vorarlberg: 557
  • Wien: 4.566
Quelle: Redaktion / pea